News-Detail

Größerer Radius durch neues Auto

Größerer Radius durch neues Auto

Dank einer großzügigen Spende konnte das Team in Weißrussland ein neues Auto für die Reha-Arbeit erwerben.

Ein Auto ist nötig, um an die Treffpunkte von Drogenabhängigen in unterschiedlichen Städten zu fahren und noch mehr Abhängige zu erreichen. An den Methadonausgabestellen in Svetlagorsk, Gomel, Babruisk und Soligorsk sind sie inzwischen bekannte Gesichter; in Minsk und Retschiza waren sie ebenfalls schon vor Ort. Unsere mobilen Einsatzteams besuchen aber auch regelmäßig die Krankenhäuser in der näheren Umgebung. Dort bringen sie den Kranken und Verzweifelten neue Hoffnung und geben den Drogenabhängigen eine Perspektive für die Zeit nachdem Krankenhausaufenthalt. Diese Dienste wären ohne das Auto nicht möglich. Herzlichen Dank an die Spender!