Sponsorenspende

20-jähriges Jubiläum

Ihre Spende für den erfolgreichen Lauf

Ihre Spende verändert ein Leben

Heute BWL-Studentin

Wir hatten zu fünft ein kleines Zimmer. Mit 10 Jahren habe ich angefangen, meinem Vater zu helfen, an einem kleinen Frühstücksstand Essen zu verkaufen. Dafür haben wir um 3 Uhr morgens angefangen. Als ich 14 Jahre alt war, lernte ich die Arbeit von TDI kennen. Wir machten Spiele und Workshops. Später lernte ich Bass und durfte in der Band mitspielen. Ich leitete irgendwann selber einen Workshop und jetzt leite ich unseren Jugendabend, zu dem jeden Samstagabend etwa 30 Jugendliche kommen. Sonst arbeite ich und studiere BWL, was wirklich etwas Besonderes ist. Aus meiner Schulklasse sind 80 Prozent der Mädchen früh schwanger geworden und jetzt meist alleinerziehende Mütter. 30 Prozent der Jungen sind heute immer noch drogenabhängig und vielleicht 30 Prozent studieren so wie ich.
Daniela aus Peru

Unsere Arbeit unter Straßenkindern

Heute Inhaber einer KFZ-Werkstatt

Nach der Schule sind Drogen in mein Leben gekommen und die Drogensucht hat alle Träume, Wünsche und Möglichkeiten durchkreuzt. Das waren fünf Jahre Hölle und Horror, aus denen ich keinen Ausweg fand. Ich habe es in vielen Entzugsstationen und Krankenhäusern probiert, aber alles war umsonst. Im Jahr 2000 habe ich bei einigen Freunden, mit denen ich früher Drogen genommen habe, beobachtet, dass sie sich stark verändert hatten. Sie waren im TDI Reha-Zentrum von Drogen frei geworden. So bin ich in die Reha gekommen und habe sie erfolgreich abgeschlossen. Bis heute staune ich, dass ich ein neuer Mensch geworden bin, der völlig neue Gedanken, Träume und ganz neu den Wunsch bekam, zu leben und zu lieben.
Vadim, 5 Jahre drogenabhängig

Unsere Arbeit unter Drogenabhängigen

Effektiv und erfolgreich
Ich unterstütze die Arbeit, weil ich sie für sehr effektiv und erfolgreich halte. Bewundernswert ist, dass die Mitarbeiter nicht einfach ihren "Job" machen, sondern mit der Not und den Umständen vor Ort identifiziert sind. Die Finanzen erreichen Kinder direkt in ihrer Not - und ich weiß, es kommt an!
Rainer Schramm, Geschäftsführer und Spender

Spenden & Mitmachen

 

Was passiert mit Ihren Daten im Spendenformular?

Die Daten, die Sie in das obige Spendenformular eintragen, werden bei uns zwischen gespeichert und an die Bank für Sozialwirtschaft AG („BFS“) übermittelt. Wie die BFS ihre Daten schützt, führt sie in ihrer Datenschutzerklärung aus. Wie wir Ihre Daten schützen, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie Ihre Spende lieber auf einem anderen Weg tätigen möchten, können Sie gern eine Überweisung machen.